Tischtennisverein Nüstenbach

Entstehung

Im Januar 1950 kamen 14 sportbegeisterte junge Männer im Gasthaus „Zum Ochsen“ zusammen, um für Nüstenbach einen Sportverein zu gründen. Fußball, Turnen oder Tischtennis?- die Sportart war noch nicht klar: Es gab wohl verschiedene Ideen über das, was man machen wollte. Hauptinitiatoren waren der damalige Nüstenbacher Lehrer Valentin Beck und Willi Kolb, der den Nüstenbachern das Tischtennisspielen beigebracht hatte. Als „Geburtshelfer“ war bei der Gründungsversammlung der damalige 1. Vorsitzende vom Turnverein 1846 Mosbach Gustl Goebes dabei. Deshalb entstand der Nüstenbacher Tischtennisverein zunächst als Abteilung des Turnvereins Mosbach. Erst später, im Jahre 1962, wurde der Tischtennisverein Nüstenbach als eigenständiger Verein gegründet. Im Bild die Kreismeister von 1954 - noch im Trikot des Turnvereins:

TTV1954 mc

Mit viel Begeisterung wurde in den ersten Jahren an den Trainingsabenden zunächst im ehemaligen Rathaussaal, später im Gasthaus „Zur Stadt Mosbach“ Tischtennis gespielt. Trainingsfleiß, unermüdlicher Einsatz und Kameradschaft waren Voraussetzung für die erfolgreiche Entwicklung. Bereits beim 10 jährigen Jubiläum im Jahr 1960 konnte man gleichzeitig drei Meisterschaften feiern.

Von Anfang an war es ein Traum des Vereins, ein eigenes Sportheim zu haben. Bereits 1958 bot sich die Gelegenheit, eine alte Baracke aus dem Lager am Mosbacher Hammerweg zu erwerben und am Standort der heutigen Sporthalle aufzustellen. Doch dieses Provisorium konnte den sportlichen Anforderungen bald nicht mehr genügen und so wurde der Ruf nach einer neuen Sporthalle laut. Dieser großen Herausforderung stellte sich 1967 eine neu gewählte Vorstandschaft unter dem Vorsitzenden Fritz Jung. Obwohl der damalige Mosbacher Bürgermeister Tarun einen Hallenbau als utopisches und finanzielles Abenteuer bezeichnete, ließ man sich nicht beirren. Am 20. September 1969 war erster Spatenstich, und am 3. Mai 1974 konnte die in Eigenleistung erbaute neue Sporthalle eingeweiht werden.

In den Jahren 2011 – 2013 wurde die Sporthalle grundlegend saniert und auch energetisch auf den neuesten Stand gebracht.

Neben dem Tischtennisverein wird die Halle vom Gesangverein Eintracht Nüstenbach sowie von anderen Vereinen genutzt. Der Stadt Mosbach steht die Halle bei Wahlen oder Informationsveranstaltungen zur Verfügung. Über die Jahre konnten zusätzlich zum Spielbetrieb unzählige Veranstaltungen in der Halle stattfinden.

Hier geht es zum aktuellen Spielbetrieb!