Rückschau: Sängerfest 1959

Zum 75jährigen Jubiläum war für Samstag, 30. Mai, bis Montag, 1. Juni 1959, ein Jubiläumsfest mit einem "Gruppen- und Freundschaftssingen" organisiert, an dem 20 auswärtige Chöre teilnahmen. Immerhin wird in der Liste der geladenen Chöre auch der "Frauenchor Mosbach" aufgeführt - sicherlich eine Besonderheit in der zu dieser Zeit männerdominierten ländlichen Chorwelt. Das Fest begann am Samstag Abend mit einem Fackelzug durch die Dorfstraße zum Festplatz und anschließendem Festkonzert mit Ehrungen. Für das Fest wurde eigens eine  20seitige Festschrift ("Festbuch") erstellt, mit Grußworten des damaligen Landrates Dr. Ditton und des Mosbacher Bürgermeisters Werner Tarun. Diese Grußworte zeigen deutlich, welche Bedeutung zu dieser Zeit der Chorgesang hatte. Ebenso überrascht es, dass insgesamt 53 (!) Firmen bzw. Institutionen in der Festschrift inseriert und so zu deren Entstehung beigetragen haben. Darunter sind fünf Inserenten aus Nüstenbach: Fritz Eifler (Wagner und Stellmacher), Martin Jäger (Gasthaus "Zum Ochsen"), Werner Lauer (Architekt), Hermann Ludwig (Putz- und Malerarbeiten) und Martin Plass (Gasthaus "Stadt Mosbach"). Zwei weitere stammen aus Nüstenbach: Georg Eifler (Bau- und Möbelschreinerei, Mosbach) und Jakob Zimmermann (Spenglerei Zimmermann & Konrad, Mosbach). Beachtenswert ist die Anzeige von Fr. Reisig KG aus Heidelberg, einem der bedeutendsten Senfhersteller im süddeutschen Raum.

Höhepunkt des Festes war der Sonntag, der  mit einem Gottesdienst in der Kirche begann und am Abend mit  einem gemütlichen Beisammensein im Festzelt endete. Der Montag war dann ab 14 Uhr den Kindern gewidmet, z. B. mit einem Kinderumzug und einer Kinderfeier auf dem Festplatz. 

Die Festschrift stammt aus dem Nachlass von Frau Annemarie Weber und wurde von Elke Rapp zur Verfügung gestellt - herzlichen Dank!

Bildergalerie (Die Bilder können durch Anklicken vergrößert werden):

SF1959 1KL SF1959 4KL SF1959 2KL SF1959 5KL SF1959 3KL SF1959 6KL